Slide

GSM Finanzplanung AG | Ersteiner Straße 20 | 79346 Endingen |  07642 40840

Übergabe der Job-Räder für die Beschäftigten der GSM AG anlässlich des 25jährigen Jubiläums

Foto: GSM

Spendenmarathon erfolgreich abgeschlossen

Die GSM Finanzplanung AG unterstützte zum 25-jährigen Firmenjubiläum soziale Einrichtungen. Seit 1994 begleitet die Endinger Firma GSM ihre privaten und gewerblichen Kunden zuverlässig in allen Finanzfragen. Anlässlich des 25-jährigen Firmenjubiläums im letzten Jahr startete GSM einen Spendenmarathon unter dem Motto „Endinger spenden für Endinger“. Insgesamt 6.000 Euro wurden an Kindergärten und soziale Einrichtungen in Endingen, den Winzerdörfern und Forchheim gespendet.

Am Dienstag endete der Spendenmarathon mit der Übergabe eines Schecks in Höhe von 500 Euro an den Waldkindergarten. Groß war die Freude bei den Kindern und Erziehern, als GSM-Vorstandsvorsitzender Jürgen Gießler mit seinem Team den Spendenscheck übergab. „Wir werden mit dem Geld unter anderem 20 Lammfelle zum Sitzen für unsere Einrichtung erwerben“, erklärte Waldkindergarten-Erzieher Markus Burger. Auch der Schirmherr der Spendenaktion „Endinger spenden für Endinger“, Bürgermeister Tobias Metz, dankte GSM im Namen der Stadt für die großzügige Unterstützung. „Nicht nur heute, sondern in den letzten zwölf Monaten, haben Sie uns in sozialen Einrichtungen und Kindergärten mit Ihren Spenden tatkräftig unter die Arme gegriffen.“ Gießler betonte, dass die Spendenaktion „wirklich eine Herzensangelegenheit war.“ Die Stadt Endingen habe GSM wichtige Hinweise gegeben, wo eine Finanzspritze Sinn machen würde. „Ich selbst habe einige der mit Spenden bedachten Einrichtungen vorher gar nicht richtig gekannt und mich riesig gefreut, diese näher kennenzulernen“, so Gießler. Im Rahmen der GSMSpendenaktion wurden die Kindergärten Maria Quell, Regenbogen, St. Josef, St. Elisabeth, St. Anna (Amoltern), Bienenkorb (Königschaffhausen) und St. Johannes Baptista (Forchheim) unterstützt, ebenso das Zwergenstüble, die Sozialstation St. Martin, das Pflegehaus St. Katharina und last, but not least, der Waldkindergarten. Gießler freut sich, dass sich andere Endinger Firmen ebenfalls an „Endinger spenden für Endinger“ beteiligen möchten. „Wir wollen unseren Spendenmarathon gerne wiederholen und hoffen, noch weitere Mitstreiter zu gewinnen“, sagte Gießler.

Die Firmengeschichte
1994 wurde das Unternehmen GSM in Endingen von einem Team, dass damals aus vier Gesellschaftern und zwei Vollzeitbürokräften bestand, als KG gegründet. „Wir sind dann stetig gewachsen, zwischenzeitlich wurde die Bürofläche verdoppelt“, erklärt Gießler. 1998 wurde GSM in eine GmbH umgewandelt und 2016 in eine AG. Aktuell setzt sich das GSM Team aus drei Vorständen, drei Aufsichtsräten und sechs Mitarbeitern zusammen. „Im GSM-Netzwerk dienen unter anderem Steuerberater, Fachanwälte, Immobilienmakler, Gutachter für Immobilienbewertungen, Bauträger, Versicherungsmakler, vereidigte Buchprüfer und weitere Experten als Ansprechpartner – sowohl für die GSM Finanzplanung AG wie auch für die Kunden des Unternehmens“ betont Gießler. Personell wolle das Unternehmen weiter aufstocken, neue Kooperationen finden und die bestehenden Kundenbeziehungen ausbauen.

Mitarbeiter und Kunden
Gießler sagte, dass die lange Firmenzugehörigkeit zahlreicher Mitarbeiter, manche sind bereits seit der Gründung dabei, für ein „angenehmes Betriebsklima“ sprechen würden. Die Wertschätzung der Mitarbeiter zeigte die Vorstandschaft der GSM Finanzplanung auch kurz vor Weihnachten mit einer besonderen Aktion. Anlässlich des 25-jährigen Firmenjubiläums erhielt jedes Belegschaftsmitglied als Dankeschön-Geschenk ein nagelneues E-Bike. Gießler: „Unsere Mitarbeiter haben uns nicht nur über hohe Berge, sondern auch über tiefe Täler in der 25-jährigen Firmengeschichte begleitet. Diese Treue und diese Leistungsbereitschaft, die weit über das „Normale“ hinaus geht, sollte mit diesen E-Bikes honoriert werden.“ Eine starke Bindung hat die GSM Finanzplanung nicht nur zu ihren Mitarbeitern, sondern auch zu ihren Kunden „Das ist uns unheimlich wichtig“, sagt Gießler. Wie eng das Kundenverhältnis sei, sehe jeder Besucher bereits mit einem Blick auf die große Pinnwand im Eingangsbereich des GSM-Firmengebäudes in der Ersteiner Straße. „Dort hängen unglaublich viele Gruß- und Postkarten sowie Bilder der neugeborenen „GSM Kinder“. Viele Kunden halten dem Unternehmen seit 25 Jahren die Treue. „Wir sind einen langen gemeinsamen Weg gegangen.“ Die GSM engagiert sich seit vielen Jahren auch mit zahlreichen interessanten Vorträgen bei der Volkshochschule in Endingen, um den Bürgen wichtige und hilfreiche Informationen rund um den Finanzmarkt zu liefern.

Vielfältige Dienstleistungen
„Wir setzen in allen Aspekten unserer Arbeit auf ganzheitliches, kundenzentriertes und verantwortungsvolles Denken und Handeln“, betont Gießler. Als Pionier in Sachen Beratungskultur in der Region setze GSM immer wieder Maßstäbe, die den Kunden mit seinen Zielen, Wünschen und Bedürfnissen in den Mittelpunkt stellen. „Die Grundpfeiler unserer Arbeit sind unsere verantwortungsvolle Denk- und Arbeitsweise und gleichermaßen erfahrene wie begeisterte Mitarbeiter, die unsere Philosophie und Werte täglich zum Leben erwecken.“ Kontinuität sorge für ein vertrauensvolles Miteinander. Vom Unternehmen GSM Finanzplanung beraten und betreut werden Privat- und Gewerbekunden gleichermaßen. „Die Beratung beginnt mit der Analyse und Bewertung der bestehenden finanziellen Situation, diese bildet die Basis für die Umsetzung der möglichen Optimierungen oder Problemlösungen“, so Gießler. Das setze sich in der Betreuung und Verwaltung der Lebensphasenbegleitung fort. Um den bestmöglichen Kundennutzen zu gewährleisten, nutze GSM seine integrierten, intelligent verknüpften Fachbereiche mit eigener Produktanalyse und Benchmarking. Die GSM Finanzplanung AG bietet umfassende Investitionsmöglichkeiten von liquidem sowie illiquidem Vermögen und unterstützt darüber hinaus die Vermittlung von individuell auf den Kunden abgestimmte Vorsorgeprodukten, Finanzierungen, Geld- und Altersvorsorgeanlagen. „Zum Jubiläum betreuen wir, gemeinsam mit unseren Netzwerkpartnern, aktuell rund 2.000 Kunden, hauptsächlich aus der Region um Endingen“, so Gießler.